Freitag, 22. Februar 2013

Kurztrip nach Paris mit Thalys

Vor einigen Wochen flatterte im Wust der Mails die Einladung einer PR-Agentur rein, die mein Interesse weckte: Einladung Thalys Pressereise "Macarons & Mode, Kunst & Spa - Der perfekte Kurztrip nach Paris" hieß es da. Und weiter "Treffen Sie die schönsten Frauen des Louvre zu einem Rendezvous, testen Sie für Ihre LeserInnen die feinsten Macarons und besten Spas der Stadt und entdecken Sie die Modemetropole einmal neu!" Das klingt ja schon mal verlockend... Zudem war die Mail professionell aufgemacht, das Programm als pdf und weitere Informationen gleich mit dabei, alles gut gemacht und sympathisch.

Da ich neugierig war, habe ich mich weiter informiert, meinen Terminkalender freigeschaufelt und zugesagt.

Thalys am Gard du Nord Paris

Der Kurztrip ging über 2 Tage (20.-21.02.2013). Am Vortag bin ich bereits mit der Bahn nach Köln gefahren und am Folgetag ging's früh zurück.

Von meiner Heimat nach Köln war ich länger unterwegs als von Köln nach Paris! Ich beneide also alle, die in der Region Köln, Essen, Düsseldorf, Aachen wohnen - ab da fährt nämlich der Hochgeschwindigkeitszug Thalys mehrmals täglich schnell und direkt nach Paris! Auch wer im Südwesten Deutschlands wohnt, kann mit dem TGV von Stuttgart, München, Frankfurt und einigen Städten auf dem Weg mit der Bahn direkt nach Paris. Besser und umweltfreundlicher als Fliegen.

Thalys innen
Ich kann mich gut an meine erste Reise mit dem damals nagelneuen roten Flitzer erinnern: Damals betreute ich eine chinesische Reisegruppe, wir waren in Paris und mussten von dort nach Köln. Der Thalys fuhr damals nur nach Brüssel, d.h. wir sind dort umgestiegen und mit einem normalen Zug weiter gefahren. Das muss 1995 oder 1996 gewesen sein. Die Chinesen (und ich auch, klar!) waren damals sehr begeistert vom neuen flinken und chicen Schnellzug. Noch toller fanden sie es, als ich ihnen die Durchsage übersetzte, dass wir jetzt die Geschwindigkeit von 300 km/h erreicht hätten.

Inzwischen gibt's ja ähnlich schnelle Züge überall (vor allem in China) aber damals war das wirklich spitze. Inzwischen fährt der Thalys weitere Ziele an und vor kurzem wurden alle Züge modernisiert.

Paris

Nach gut drei Stunden ist man bequem in Paris. Unterwegs hat man WLAN und es gibt etwas zu essen. Es gibt immer mal aktuelle Angebote, die sich meiner Meinung nach lohnen, z.B. einen Weekend-Comfort-Tarif in der 1. Klasse für einfach 59 EUR. Zweite Klasse gibt es derzeit ab 35 EUR ab Köln für die einfache Fahrt. Man kommt zentral am Gare du Nord an, kann dort auch sein Gepäck einschließen, und kommt mit der Métro ganz bequem überall hin.

Hier eine Übersicht über die zwei Tage Paris:

Mittwoch:

06:45 Abfahrt Köln - Paris
10:00 Ankunft in Paris
Pariser Modehäuser & Concept Stores von Hermès bis L´Eclaireur
13.00 Lunch im Bread & Roses
14.30 Macarons bei Pierre Hermé
15.30 Hotel Le Royal Monceau mit Spa und Kaffeepause
17.30 Fahrt zum Hotel Les Etangs de Corot
20.00 Abendessen

    Kaffeepause im Le Royal Monceau mit Patisserie von Pierre Hermé

    Donnerstag:

    10.00 Spa-Programm im Caudalie Spa im Hotel
    12.30 Rückfahrt nach Paris
    13.30 Lunch im Restaurant La Penderie
    15.00 Besuch des Louvre mit Führung „Die Frauen des Louvre“
    18.00 Abfahrt Thalys von Paris nach Köln
    21:15 Ankunft in Köln

    Ich fand, das war perfekt! :-)

    Dieser Kurztrip eignet sich für verliebte Paare oder auch für Freundinnen, die sich gemeinsam für eine kurze Zeit in Paris umschauen und es genießen möchten.

    Arc de Triomphe

    Die Stadt lohnt sowieso immer, die Anfahrt mit dem Schnellzug geht problemlos, man ist gleich im Zentrum der Stadt und kann vor dort aus tun, wonach einem der Sinn steht. Wer sich dafür interessiert, was man in Paris anschaut, wenn man das erste Mal hinfährt oder die typischen Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, kann sich in meinem Bericht über ein Wochenende in Paris Anregungen holen.

    Wir hatten auf dieser Kurzreise nach Paris eine perfekte Mischung aus Sightseeing, Shopping, Genuss und Erholung in zwei erstklassigen Spas. Diese beiden Tage unter dem Motto "Macarons & Mode, Kunst & Spa" möchte ich im Detail vorstellen - gerade fehlt mir die Zeit. Schaut also bitte später nochmal rein, um die Details zu lesen!

    Dieser Beitrag beschreibt eine Pressereise, auf die ich von Thalys über deren PR-Agentur BCC eingeladen war. Ob und was ich darüber schreibe, steht mir frei. Mir hat es supergut gefallen und ich kann einen Kurztrip in dieser Art jedem nur empfehlen!

    LinkWithin

    Blog Widget by LinkWithin