Montag, 26. Oktober 2015

Lombardei und Piemont

Im Herbst ist es in Norditalien nicht mehr ganz so voll und wenn man Glück hat und das Wetter passt, ist es traumhaft schön. Wir haben die Gelegenheit genutzt, außerhalb der Ferienzeit eine gute Woche zu entspannen und sind relativ spontan mit dem Auto losgefahren.

Die Tour hatte verschiedenste Facetten: Der malerische Comer See, die überfüllte Expo in Mailand, mit Turin eine sehenswerte Großstadt, die ich bisher noch nicht kannte, und danach sanfte Hügel und malerische Städte im Piemont. Wir hatten Glück mit dem Wetter und es hat uns sehr gut gefallen. Eine längere Reise ins Piemont habe ich fest vor! :-)

Expo Milano 2015
Von Süddeutschland bietet sich die Route durch die Schweiz an. Man fährt von der A7 auf die A96, kommt dann durch Österreich (Vignette kaufen! - das geht direkt hinter der Grenze an der Raststation Hörbranz, das Pickerl für 10 Tage reichte für diese Kurzreise) auf der A14 an Bregenz vorbei über Dornbirn am Rhein entlang in die Schweiz. Alles ist gut ausgeschildert. In der Schweiz kauft man als erstes für 40 Franken eine Autobahnvignette (diese gilt das ganze Jahr) und hält sich auf der A13 Richtung San Bernardino. In Bellinzona wechselt man auf die A2 Richtung Milano und kommt an der Grenze automatisch auf die italienische A9.

Bereits 5 km hinter der Grenze zu Italien liegt am Comer See das Städtchen Cernobbio; dort hatte ich bereits von Zuhause aus für drei Nächte ein schönes Hotel mit Seeblick gebucht, das wir dann vor Ort um einen Tag verlängert haben. Als zweiten Standort sind wir für weitere vier Nächte ins Piemont. Dafür hatte ich von unterwegs ein einfaches Hotel gebucht, das zentral lag, so dass wir vom Standort aus Tagesausflüge machen konnten und nicht zwischendurch umziehen mussten.

Hier unsere Route:


Einige Fotos und etwas Text hatte ich bereits während der Reise auf diverse Social Media Kanäle geladen. Details hier auf dem Blog folgen, sobald ich dazu komme. Die Fotos mit meiner kleinen Kamera sind leider nicht gut geworden, das Objektiv ist nicht mehr klar und es ist schade, dass diese schöne Reise durch so miese Fotos dokumentiert wurde. Ich habe mir danach eine neue Kamera gekauft.

Merker für nächste Reisen nach Italien:

  • Adapter mitnehmen; nicht immer passen unsere Stecker in die italienischen Steckdosen!
  • Euro in Münzen sammeln und bereit halten für die Autobahngebühren in Italien
  • xx

Sonntag, 25. Oktober 2015

Samstag, 24. Oktober 2015

Langhe: Alba, Grinzane Cavour, Sinio

Baustelle - Hier kommt noch was!!!


Castello di Grinzane Cavour


Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Freitag, 23. Oktober 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Turin

Baustelle - Hier kommt noch was!!!

Turin - Fiat Teststrecke Lingotto

Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Mailand: Nochmal Expo

Baustelle - Hier kommt noch was!!!




Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Comer See: Villa del Balbianello, Rundtour

Heute wollten wir uns die Villa del Balbianello genauer ansehen. Sie ist bekannt von verschiedenen Filmen, u.a. James Bond Casino Royae oder Ein Sommer am See. Wir hatten sie vom Wasser (von der Bootstour auf dem Comer See) aus schon gesehen und fanden von der Ferne auch den Park sehr schön. Also sind wir mit dem Auto hingefahren.

Villa del Balbianello

Hier gleich einmal das schönste Foto dort, wie ich finde. Dieses kleine Haus inmitten des Parks mit Bergen und See dahinter ist so typisch Lago di Como und so wunderschön!

Montag, 19. Oktober 2015

Mailand: Expo 2015

Baustelle - Hier kommt noch was!!!




Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Bootsfahrt auf dem Comer See

Baustelle - Hier kommt noch was!!!

Bootsfahrt auf dem Comer See



Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

Samstag, 17. Oktober 2015

Anreise durch die Schweiz

Die Strecke verläuft bequem von Ulm aus Richtung Süden auf der A7, ab Memmingen Richtung Lindau/Bregenz auf der A96. Ulm - Comer See ca. 4 Stunden.

Für Österreich braucht man eine Vignette, wenn man dort auf der Autobahn fahren möchte. Hinter Lindau an der Grenze zu Österreich gibt es noch eine Verkaufsstelle, diese ist bereits auf österreichischem Boden (Raststation Hörbranz). Dort haben wir eine 10-Tages-Vignette gekauft, die 8,70 Euro sind gut investiert, wenn man schnell vorankommen möchte.

Durch den Pfändertunnel an Dornbirn vorbei fährt man in dem Alpenrheintal entlang in die Schweiz (hier gibt es nur Jahresvignetten, ich hatte meine schon auf der Windschutzscheibe kleben), sieht Liechtenstein und fährt auf gut ausgebauten Straßen in Richtung Süden.

Schweizer Autobahn Richtung Tessin

Wer mehr Zeit hat und wenn das Wetter mitspielt, kann man auf der Fahrt zwischendurch die Autobahn verlassen und eine der kurvigeren Passstraßen befahren. Auf dem Hinweg hatten wir nebliges Wetter, teils Schnee und wenig Zeit, so dass wir auf der Hauptstrecke geblieben sind.

Nach dem San Bernardino Tunnel (der Pass war gesperrt, hinter dem Tunnel gibt es einen Parkplatz mit Toilette) wird es südlich, die Beschilderung ist italienisch, bald kommt man ins Tessin, fährt vorbei an der Hauptstadt Bellinzona und hält sich dann Richtung Lugano. Über den Luganer See Richtung Chiasso, von dort sind es nur noch ein paar Kilometer Richtung Cernobbio, wo wir ein Hotel gebucht hatten.

Nach den gut ausgebauten Fernstraßen war die Ortsdurchfahrt auf kleinen engen bergigen teils nur einspurig befahrbaren Sträßchen eine Umstellung. Also noch Reserve einplanen, evtl. zuvor noch eine Pause machen und einen Kaffee trinken oder sich mit Fahren abwechseln.

Dies ist Teil eines Reiseberichts über eine 9-tägige Urlaubsreise mit dem Auto nach Norditalien. Details dazu sowie Links zu den anderen Tagen finden sich hier.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin